xxx_____are coming...
fire fuck you

natürlich kenne ich das. du steckst in einem tief, und du denkst, es geht nie mehr vorbei. natürlich weißt du es besser, aber du steckst so tief drin, dass einfach alles einen bitteren beigeschmack hat und alles beschissen ist.

und plötzlich ist es vorbei.

vielleicht kommt es nochmal wieder, es hat sich nicht geändert. aber das tief ist weg. du hast es überstanden. oder einfach nur lange genug überspielt, bis du gelernt hast, damit zu leben. vielleicht auch das noch nicht. auf jeden fall spürst du das tief nicht mehr.

und als wäre es eine natürliche antireaktion deines körpers steckst du, ohne einen triftigen grund zu wissen, in einem hoch. als würde der körper sich mit glücklich sein an dem vorangegangenen pessimismus rächen wollen. das ist die zeit, an die dinge und menschen zu denken, die einem die ganze zeit zur seite stehen, egal wie hoch oder tief man sich gerade befindet. in letzter zeit ist mir einiges klarer geworden. und nach und nach werden immer mehr dinge immer klarer. und vieles entwickelt sich positiver als ich gedacht habe. und viele aussichten sind positiver. nach und nach fallen ein paar probleme ab.

drei menschen sind mir in letzter zeit noch wichtiger geworden. einen vermisse ich. einen weiteren vermisse ich schmerzlich. und ein paar andere... langsam verliere ich ein paar verbindungen. bricht es? 

1.10.07 01:39


Werbung


end of the holidays

die ferien waren wie immer viel zu kurz. ich hab irgendwann voll das zeitgefühl verloren, und gestern erfahr ich hey, es ist schon samstag xD" manman, das ging echt fix.

geschafft: bioshock anfangen (yeah man! "du bist hässlich! du bist nciht mein patient! hääässlich!" XD~) , obscure 2 durchzocken (richtig gut... aber warum mussten 2 so tolle charas sterben? armer corey... naja, mal sehen was nach dem abspann noch so geht xD"

sonst ganz schöne ferien gehabt. vor allem die letzten tage waren die übelsten chillertage |D ich bin entspannt wie lange nciht mehr. yoo~

zu der enttäuschung vorhin sag ich mal nichts, ed.

ich bin nicht ausgelastet, ich sollte mir irgendwas zu tun suchen. irgendwas wie sport oder so, woran ich nciht so schnell die lust verlier. fitnesstudio war schenll langweilig. tanzen hat mich zumindest ein paar jahre beschäftigt. hmmmm hmmmmmmmmmmmmmmmmmm~

-ungeduldiges warten auf avatar-

aufgefrischte erkenntnis: hiphop mit inhalt ist cool.

8.10.07 00:09


beautyful monday

auch wenn ich letzte nacht erst um 4 eingeschlafen bin und heut der erste schultag nach den ferien war, hab ich ihn erstaunlich gut überstanden ^^ nachdem theologie hinter mir lag (was echt wieder zum kotzen war, ich musste ein gedicht auf rosa papier schrieben und hab danach den text auch auf rosa papier bekommen -.-" ) , war es echt gut.

in die city, bücher kaufen (dantons tod [für schule] und todestraum [für mich ^^ keinen schimmer ob das gut ist] - ...danke buchgutschein von vor 2 jahren XD), pizza essen, (nawi überstehen, langeweile xD), mathe wiederkriegen (alter, 8,5 punkte! das ist irgendwas zwischen ner 3+ und ner 3! ich war so davon überzeugt dass ich es verhauen hab! T^T danke kevin!), schokodonut essen (belohnung von mir für mich |D~), volleyball (endlich ma wieder ein ordentliches spiel, das war echt gut... mein kurs rockt XD)

ja, so lässt man sich doch gern motivieren.

irgendwann die tage ein gespräch mit mircea wegen fachabi °_°~ mal sehen ob er versucht es mir auszureden so wie beim letzten mal.

8.10.07 19:34


if you don't don't

wenn man sich ab und an auch ma in den arsch tritt, dann läuft's doch. man muss es nur hinkriegen und durchziehen. alleine sehr hart, aber wofür hat man denn motivierende stützen? man muss sie nur erkennen und zu schätzen wissen.

etwas mehr motivation und enthusiasmus sind gefragt! auf auf, na dann wollen wir mal. machen wir uns mal dran, den alten optimismus aus der kiste zu kramen und ihn an erste stelle zu ziehen, da, wo er hingehört!

man hat viel zeit zum denken in 2 fast schlaflosen nächten. ein paar weitere grunderkenntnisse wiederbelebt oder aufgefrischt und so. läuft.

 

so freundchen, das war dein startschuss. ich weiß du hast ihn gehört, auf gehts zum sprint. wenn du angekommen bist lauf ich mit, und ich schätze die anderen auch. 

10.10.07 00:10


some normal day

jo, inner schule fast eingepennt. nene...

gut riechende bodylotion gekauft! yay! XDDD~

tjoa und planung im kult gemacht. passt alles, wundervoll. haben da ne schmucke sitzecke eingerichtet, sieht seeeehr bequem auch. huaha...

es ist ätzend wenn man nicht weiß, was man für musik hören will o_o" sooo viel hab ich, aber irgendwie will ich es alles gerade nicht. hmmm~ ma sehen ob ich was neues find ^^ oder das richtige zwischen dem alten.

"you can't you can't
hahaha oh no
you said you can't
hahahaha no
know you're a
liar, just now
foreigner in this
at night we can see
this is you
this is me
just tell me, tell me
just let me know" 

10.10.07 23:05


why discipline control

ist das schön. ich komm nach hause und denke, das was ich höre ist meine schlafende ma. gehe also ohne umwege in mein zimmer um sie nicht zu wecken. kurze zeit später steht sie in meiner tür und fährt mich an, ich würde mich nciht für sie und das leben hier interessieren. es folgt eine diskussion darüber, dass ich mein leben nur für mich allein lebe, an niemand anderen denke, so werde wie jemand anderes, offensichtlich meinen charakter nciht selbst entwickeln kann und insgesamt wieder alles falsch gemacht hab. ach ja, und sie hat gesagt ich lege mir die welt wir ich sie gern hätte... nur weil sie sich einfach nciht an das erinnert, was sie mir gesagt hat... oder eben nicht. ist aber schön zu wissen, dass man eine mutter hat, die alles hinkriegt und alles über einen weiß. ach ja, und ich interessiere mich nur für sie wenn ich sie ausnehmen will.

das wochenende war schön. es war toll, mal wieder war mit mr.lost zu machen. jetzt ist er wohl nicht mehr lost. hoffentlich wird das öfter was. naja, und restliche zeit war auch sehr gut. entspannend wieder, echt gut. nur komisch, wenn cih beginne, mich woanders mehr zu hause zu fühlen als zu hause. aber gar nciht so missverständlich, denn einen ort, an dem man willkommener ist, und an dem man für seine kleinen fehler nicht gleich gehängt wird, scheint einem doch anziehender und vertrauter zu sein. schön, da zu sein. und jedes mal wieder hart, weg zu fahren. wie oft ich schon mit dem gedanken gespielt hab, einfach alles andere sausen zu lassen und einfach da zu bleiben, einfach nur, weil ich dort ganz weit weg von all der scheiße hier bin. naja, krieg ich auch irgendwie wieder hin. scheint so als müsste ich. weglaufen zählt nicht.

wird gleich wieder leer sein in meinem bett. mir fehlt da was warmes, an das ich mich anlehnen kann... 

14.10.07 23:46


unintended.

das mit dem optimismus ist schwerer als ich gedacht habe. vor allem wenn er von allen seiten hiebe kriegt, und offensichtlich so viel daran gesetzt wird, ihn scheitern zu lassen.

punkt eins. einfach freundschaft ist wohl doch nciht so einfach wie wir gedacht haben. naja, ich könnte es vielleicht, für mich wäre es mit dir vielleicht einfacher, es nur freundschaft werden zu lassen. du kannst und willst nicht. schade. ich weiß nciht was ich machen soll, du kommst mit meiner "umgebung" ja nicht klar. jetzt, wo du nicht mehr mien freund bist, fühlst du dich nicht mehr verantwortlich mir zu helfen. schade.

punkt zwei. zu dieser "umgebung" gehört auch etwas... ich nenne es mal mienen 'schutz'. mein schutz hilft mir, ist da, baut mich auf. gibt mir das, was ich brauche, wenn ich es brauche. und wird trotzdem von allen als schlecht bezeichnet? okay, nicht von allen. aber die, auf deren wort ich vorher vertraut habe, akzeptieren meinen schutz nicht. als wäre mein schutz die wurzel allen übels, und alles negative wäre darauf zurück zu führen. ich weiß es besser. und ein paar andere wissen es auch besser. es geht mir damit doch gut, warum soll es dann schlecht sein? ich fühle mich damit doch besser. und ich lasse sicher nicht los.

punkt drei. ich mach mir selbst geschenke. für den moment schön, und auch nach einem tag noch. aber dann normal. vielleicht schon überflüssig. das macht mich etwas traurig.

punkt vier. schokolade hilft nur in gesellschaft.

punkt fünf. was will ich? jemanden der mich verhätschelt und in einer schüssel voller watte bettet? nein, das will ich nciht. auch wenn das manchmal ganz schön wäre.

punkt sechs. keine ahnung wie es weiter geht. warum kann es nicht einfach 'klick' machen und mit einem mal besser laufen? mache ich die fehler? warum verstehe ich sie dann nicht?

punkt sieben. warum bin ich so krankhaft vergesslich? 

punkt acht. angst die schule nciht zu schaffen, konzentrationsschwierigkeiten... seit wann lasse ich mich hängen? ich hab nicht aufgehört zu kämpfen. aber offensichtlich mache ich gerade eine pause.

punkt neun. ich könnt kotzen. 

15.10.07 23:38


 [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de

design - designer