xxx_____are coming...
forget the name

du stehst auf einem kleinen feld. um dich herum viele viele andere felder. unendlich viele. hinter dir ildet sich ein weg aus bunten feldern. die felder, die du schon gegangen bist. je stärker ihre farbe ist, desto sicherer warst du dir bei dem schritt auf dieses feld, und desto sicherer warst du dir mit dir selbst. das feld auf dem ich stehe ist grau. farblos. ein wenig farbe ist da, nur ganz wenig, denn in nciht vielem bin ich mir im moment sicher. ich schaue hinter mich. das feld hinter mir ist noch grauer. ich mache fortschritte. gerade erst habe ich einen schritt vor getan. und trotzdem hat sich das feld kaum verändert. einerseits wundert es mich jetzt, dass es nicht ganz grau ist. andererseits weiß ich, es müsste etwas mehr farbe haben. bevor ich gegangen bin habe ich viel mehr farbe erwartet. viel mehr klarheit.

dank einem freund weiß ich, dass man für diese klarheit keinen namen braucht. man muss dinge nicht benennen, um zu wissen, dass man sie hat. um für sich zu wissen, was sie sind. das ist etwas, was eigetnlich jeder mensch weiß. aber vielleicht war ich mir dessen nicht bewusst. es stimmt schon, ich sollte mehr ruhe finden, dann sehe ich soetwas vielleicht auch.

das nächste feld wird eine andere farbe haben. und wahrscheinlich auch eine stärkere.

und trotzdem zieht sich mein herz ein stückchen zusammen. ich kann dich nicht weinen sehen. 

4.11.07 21:38


Werbung


come

Das Kind ist verloren, die Welt hat zu Eis gefroren
Logik regiert nun den Verstand, die Fantasie wurde verbannt.

Komm mit mir zum Sinnenbade in eine andere Welt
Du brauchst nicht viel, nur das Leben selbst.

Benetze deine harte Kruste nur einmal mit der Freiheit Seelenwein
Schon bettet dich der Sterne funkeln in sanfte Weite ein.

Komm mit mir zum Sinnenbade in eine andere Welt
Du brauchst nicht viel, nur das Leben selbst.

Du stirbst nicht einfach so, jeden Tag nur ein bisschen
Über Nacht da bleibt so manche Illusion liegen.
Jeder Tag ein bisschen reifer, jeder Tag ein bisschen weiser
Jeden Tag ein bisschen älter und auch jeden Tag ein bisschen kälter

Komm.

 

Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket

5.11.07 20:09


rainy day

ja, heut ist ein schöner tag.

erster block deutsch, klausur zurück bekommen, ungefähr ne 2. das ist gut.

dann nawi. bauchschmerzen. keine konzentration. natürlich werd ich tausend mal dran genommen. lehrer überzieht, ich krieg meine bahn nicht und deshalb den zug nicht, und darf eine weitere stunde in der stadt verbringen. in gütersloh, fahrradschlüssel bricht im schloss ab. ma angerufen, sie meinte sie wär in 5 minuten da. nach 15 minuten im regen kam sie dann auch. auf dem weg nach hause noch ein bisschen gemecker.

und gleich darf ich mich um meine englischpräsentation kümmern. schöner tag~

-hust- 

7.11.07 14:02


money

juhu, meine motivation für die schule sinkt immer weiter ^^ morgen und übermorgen klausuren. für die morgen hab ich keine chance, und die dienstag sollte ich irgendwie hinkriegen. naja...

wochenende war gut. konzert freitag war geil. dann nach hause kommen und nicht allein schlafen müssen ist toll |D~ samstag chillen, dann stans party. geile sache, war mal schön ^^ und heute auch chillen. sehr gut.

und ich stelle fest, wie sehr ich manche menschen vermisst habe, ohne es zu merken. traurig, dass ich das jetzt erst bemerke, ich weiß. aber schön, diese menschen wieder gesehen zu haben.
und ebenso schade zu sehen, dass sich dafür jemand anderes immer weiter entfernt. bis bald len, hoffe du kommst mal wieder zurück.

charakterkarten sind praktisch.

mangos sind lecker.

josh und keanu sind geil.

schule suckt.

duschen dauert zu lange.

schlafen ist gut.

weihnachten wird toll.

serj tankian hats drauf.

schizophrenie meiner mutter: momentan positiver stand. zunehmend freundlich. ihre böse seite hat sich in den letzten tagen gut zurück gehalten. und mr.niveau wurde dieses wochenende freundlich angenommen. feine sache. und erstaunlich zuvorkommend war sie. damdamdam. was ist passiert? hab ich was richtig gemacht? XD~

11.11.07 23:08


highway

manche dinge bekommt man nicht zurück. bei manchen sachen muss man einfach loslassen. und das setze ich gerade nicht in verbindung mit meiner mütze. auch wenn ich die sehr vermisse... gestern verloren... dabei hatte ich sie erst eine woche... -sigh-

mutter, du kriegst ihn nicht zurück. hör auf dir das zu wünschen, hör auf ständig wegen ihm zu heulen. red dir nciht ein du würdest ihn lieben wenn er dich seit jahren hat hängen lassen. du kannst mir doch nur negatives an ihm sagen, warum weinst du dann dauernd? warum willst du ihn zurück? was willst du zurück? deinen mann von vor 10 jahren? tut mir leid, mutter, ich glaube der ist tot.
"wir schaffen das zusammen. wir haben schon so viel geschafft. du schaffst das mit mir." haha. hahahaha. was soll ich machen? was soll ich denn sagen? "hmh. ja." mehr kann ich nciht erwidern. du willst, dass ich etwas dazu sage, aber das kann ich nicht. und du heulst dich an meiner schulter aus und ich kann nichts machen.

morgen streichen! -freude- yayayay!

<y34 4e    (ya know what i mean, sun)
 

Einmal um den Globus
2 oder 3 oder 5 mal um die Welt
Und wenn einer auf Klo muss
dann gibts n Klo im Bus,
kein Grund dass man anhält

Denn das Leben ist wie eine große Autobahn,
lass uns nicht lange überlegen, sondern los fahrn
Wohin is egal und wo lang werd'n wa sehn
Es wird immer weiter gehn

13.11.07 19:38


glowworm

"Glühwürmchen Fangen"
"Schneeengel machen"
"Angst einen Hagelschauer zu sehen"
"Blasen machen"

warum gehen wochenenden immer so schnell rum?

ein paar herrliche, schöne tage. dann geht man nach hause. man stellt fest, es ist gar nicht so kalt wie man gedacht hat, sogar erstaunlich mild. der heimweg ist also gar nicht so schlecht, auch wenn man die ganze zeit das geräusch eines rollkoffers hinter sich hat. und mal abgesehen davon, dass man nciht müde ist, weiol man bis fast 18 uhr im bett gelegen hat, und die mutter rückfällig wird und man nicht viel dazu sagen und nicht viel tun kann, ist es zu hause gar nciht so schlecht. bis auf das leere bett, was einen dann noch erwartet. und der fehlende gesprächspartner. und insgesamt eine multidimensional bewegliche wärmequelle ^^

für alle, dies noch nicht wissen: bald ist dezember! ^^ 

19.11.07 00:26


far away from nothing

dieser tag gehört zu denen, die man am besten einfach in eine kiste steckt und verbuddelt. nicht ganz so tief wie andere tage, aber doch schon ein stück.

- es ist montag.

- morgens war mir schlecht.

- in der schule hatte ich zwischen mienen unterrichtszeiten erst einmal über 3 stunden, dann 45 minuten freizeit, mit der ich nichts anfangen konnte, weil es einfach zu viel war. alle möglichen internetseiten, die mir eingefallen sind, durchgeschaut. blöd.

- festgestellt, dass ich wohl nicht nur von miener ma nicht als eigenständige person gesehen werde. warum fragen mich menschen eigentlich nie selbst? früher haben sich viele darauf verlassen, was meine schwester über mich gesagt haben. jetzt verlässt manch einer sich darauf, dass ich das tue was andere tun. nur ein missverständnis? möglich, aber trotzdem traurig.

- morgen nawi klausur, kann ich nciht, muss ich aber bestehen. haha. mal gucken was ich gleich noch hinkrieg.

- eiskalte hände.

- fotos bei schüler-vz angeschaut. an das webseitengucken vorhin gedacht. an das bild anschauen am wochenende gedacht. alles zusammen auch blöd.

- blöd blöd.

und jetzt geh ich mir mit eiskalten fingern was zu essen suchen und lernen. -grmml- zumindest ist mein pc noch am leben und der virus irgendwie... weg? oO 

19.11.07 19:23


 [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de

design - designer